Zurück zur Startseite

Neue Aufklärung

Dieses Internetportal möchte dazu anregen, verbreitete weltanschauliche Vorstellungen zu hinterfragen und grundlegende und philosophische Fragen zu Politik und Gesellschaft zu klären. „Aufklärung“ in einem guten Sinne heißt: die Wahrheit suchen, informieren, zum Denken anregen und durch Argumente überzeugen. Aufklärung ist besonders dort nötig, wo wenig gedacht wird oder wo Medien Meinungen mit schlechten Argumenten verbreiten oder unbegründete Meinungen als selbstverständlich hinstellen. Diese Seiten wollen informieren und zum Denken anregen über Gedanken und Strategien, die heute in Politik und Gesellschaft wirksam sind. Zum Beispiel über Weltanschauungen, über Moral und die Verwendung von Moral, über Strategien, wie ein Staat seine Bürger lenken und unterdrücken kann, über Angriffe auf die Meinungsfreiheit und andere Grundrechte, über den Feminismus und Gender-Mainstreaming, über „links“ und „rechts“, über „konservativ“ und „progressiv“, über „Liberalismus“, über „Faschismus“ und „Marxismus“, über „Fundamentalisten“, über den Materialismus und die Evolutionstheorie, über „Glaube“ und „Wissenschaft“ und über die „Kulturrevolution“.

Diese Seite heißt „Neue“ Aufklärung, weil die Bezeichung „Aufklärung“ oft als Bezeichnung eines bestimmten Weltbildes verwendet wird, dessen Vertreter es selbst so getauft haben, um das Gefühl zu vermitteln, sie seien aufgeklärt und ihre Gegner unvernünftig. Daß etwas Aufklärung sei, kann jeder sagen. Versucht man zu überzeugen, indem man, statt Argumente vorzutragen, die eigene Auffassung als aufgeklärt und vernünftig bezeichnet, ist das das Gegenteil von Aufklärung und Vernunft, nämlich Dogmatismus. „Aufklärung“ in einem guten Sinne ist gar nicht eine Bezeichnung eines bestimmten Weltbildes, sondern das Bestreben, die Wahrheit zu suchen und der Vernunft zu folgen, wo auch immer sie hinführt. Ein Zuviel an Vernunft kann es nicht geben, aber ein Zuviel an angeblicher Vernunft und sogenannter „Aufklärung“ schon.

Tragen Sie sich in den Verteiler ein, damit wir Sie über neue Artikel informieren können! (Schicken Sie einfach den beim hier Klicken entstehenden Ebrief ab.) Wir versprechen Ihnen, daß wir Ihre Anschrift an niemandem weitergeben werden und daß sie sich jederzeit wieder austragen können.

Die Größe der Schrift können Sie in den meisten Internetnavigatoren durch Drücken der Tasten Strg und + bzw. - verändern. Anders als auf vielen Internetseiten sind auf www.Neue-Aufklaerung.de Schriftgröße und Seitenbreite frei einstellbar. Einen Verweis können Sie in einem neuen Fenster öffnen, indem Sie beim Klicken Strg drücken, und in einem neuen Tabulator, indem sie beim Klicken die Umschalttaste drücken.

Zurück zur Startseite

Impressum; Über Neue Aufklärung